IR-Mitteilungen

3-Monatsergebnisse 2021 der OHB SE im Rahmen der Erwartungen:

  • Gesamtleistung erreicht EUR 190 Mio. (+3%),
  • EBITDA steigt auf EUR 20,2 Mio. (+5%), EBIT erreicht EUR 11,4 Mio. (+3%),
  • Neues Segment DIGITAL mit signifikantem Umsatz- und Ergebnisbeitrag und einer EBIT-Marge von 18%
  • Auftragsbestand mit EUR 2,5 Mrd. weiterhin auf hohem Niveau

Bremen, 11. Mai 2021. Die Gesamtleistung des OHB-Konzerns (Prime Standard, ISIN: DE0005936124) erreichte nach drei Monaten EUR 190,1 Mio. und erhöhte sich damit gegenüber dem Vorjahr (EUR 184,2 Mio.). Das operative Ergebnis (EBITDA) verbesserte sich mit EUR 20,2 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,3 Mio.). Die erzielte operative EBITDA-Marge stieg damit im Berichtszeitraum auf 10,7 %, nach 10,5 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das EBIT stieg in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres leicht auf EUR 11,4 Mio. nach EUR 11,1 Mio. im Vorjahr. Die entsprechende EBIT-Marge blieb mit 6,0 % exakt auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

Das Finanzergebnis in Höhe von EUR -0,7 Mio. hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum unter anderem aufgrund von Währungsgewinnen verbessert (Vorjahr: EUR -1,3 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich nach den ersten drei Monaten 2021 um 10 % auf EUR 10,7 Mio. (Vorjahr: EUR 9,8 Mio.). Einkommen- und Ertragsteuern in Höhe von EUR 3,8 Mio. (Vorjahr: EUR 3,3 Mio.) resultierten im aktuellen Berichtszeitraum in einem Konzernperiodenergebnis von EUR 7,0 Mio., dieses war gegenüber dem Vorjahr (EUR 6,5 Mio.) um 7 % verbessert.

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des Segments SPACE SYSTEMS lag mit EUR 151,7 Mio. über dem Niveau der ersten drei Monate des vorherigen Jahres (EUR 140,2 Mio.). Die gesteigerte Gesamtleistung resultierte dennoch in einem verringertem operativen Ergebnis (EBITDA) von EUR 14,7 Mio. (Vorjahr: 16,9 Mio.). Dieser Effekt resultiert aus der Verschiebung von Aktivitäten in das neue Reporting-Segment DIGITAL. Das EBIT des Segments lag mit EUR 7,9 Mio. ebenfalls unter dem Wert des Vorjahrs von EUR 10,4 Mio. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung reduzierte sich damit von 7,4 % im Vorjahr auf 5,2 % im Berichtszeitraum.

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des Segments AEROSPACE lag in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2021 mit EUR 17,6 Mio. unterhalb des Vorjahreswertes von EUR 34,5 Mio. Das operative Ergebnis (EBITDA) für dieses Segment betrug EUR -0,2 Mio. und war damit im Vergleich zum Vorjahr deutlich vermindert (EUR 2,6 Mio.). Folglich reduzierte sich auch die Kennzahl EBIT gegenüber dem Vorjahr (EUR 1,2 Mio.) und erreichte einen Wert von EUR -1,8 Mio. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung erreichte betrug -10,2 % nach 3,4 % im Vorjahr.

Die unkonsolidierte Gesamtleistung des erstmaligen Reporting Segments DIGITAL betrug in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahrs 2021 EUR 26,8 Mio. Das operative Ergebnis (EBITDA) für dieses Segment betrug EUR 5,4 Mio. und für die Kennzahl EBIT konnte ein Wert von EUR 4,9 Mio. erzielt werden. Die EBIT-Marge bezogen auf die unkonsolidierte Gesamtleistung erreichte 18,4 %.

Der feste Auftragsbestand des Konzerns betrug nach drei Monaten des Geschäftsjahrs 2021 EUR 2.538 Mio. nach EUR 2.632 Mio. zum 31.12.2020. Davon entfallen mit EUR 2.364 Mio. fast 93 % auf die OHB System AG. Zum Stichtag 31. März 2021 lag die Bilanzsumme des OHB-Konzerns EUR mit 947,7 Mio. um 4 % über dem Niveau des 31. Dezember 2020 (EUR 912,1 Mio.). Die leichte Steigerung des Eigenkapitals von EUR 223,3 Mio. auf EUR 230,5 Mio. vollzog sich unterproportional zur Bilanzverlängerung und resultierte in einer Eigenkapitalquote zum 31. März 2021 von 24,3 %, nach 24,5 % zum Jahresultimo am 31. Dezember 2020.

Der Vorstand hat während des Capital Market Days am 11. Februar 2021 für das Geschäftsjahr 2021 die folgende Guidance herausgegeben: Die konsolidierte Gesamtleistung des OHB-Konzerns soll EUR 1 Mrd. betragen, die operativen Ergebnisgrößen EBITDA und EBIT sollen EUR 80 Mio., respektive EUR 45 Mio. erreichen. Aufgrund des hohen Auftragsbestands und der positiven Geschäftsentwicklung nach drei Monaten gehen wir davon aus, dass sich die Finanz- und Vermögenslage weiterhin gut entwickeln wird und bestätigen den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr.

Ergebniskennzahlen im Überblick

TEUR
3M / 2020

3M / 2021
+/- 3M
2020 / 2021
Umsatz 175.007 188.630 + 4 %
Gesamtleistung 184.156 190.114 + 3 %
EBITDA 19.271 20.246 + 5 %
EBIT 11.094 11.374 + 3 %
EBT 9.777 10.721 + 10 %
Konzernperiodenüberschuss 6.497 6.956 + 7 %
Ergebnis pro Aktie in EUR 0,36 0,42 + 17 %
Finanzmittelbestand am Ende der Periode 116.538 84.855 - 27 %
Kontakt

OHB SE
Investor Relations
Manfred-Fuchs-Platz 2-4
28359 Bremen
Tel +49 421-2020 7200
Fax +49 421-2020 613
E-Mail ir@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421-2020-7200
Fax: +49 421-2020-613
E-Mail: ir@ohb.de

Unternehmenskommunikation
Günther Hörbst
Tel: +49 421 - 2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de