Ad-hoc-Meldung nach Art. 17 MAR

Auftragseingang in Höhe von über USD 300 Mio. für kommerzielle Satellitenkonstellation erwartet

Bremen, 13. Oktober 2021. Der OHB-Konzern befindet sich derzeit in finalen Verhandlungen mit dem US-Unternehmen SpaceLink Corporation zur Realisierung einer Konstellation aus vier Telekommunikationssatelliten. Die OHB System AG (100%ige Tochtergesellschaft der OHB SE) wird voraussichtlich in der kommenden Woche eine „Authorization to Proceed“ unterzeichnen. Dieses Dokument stellt die rechtliche Grundlage für den Beginn des Projektes dar, das sich auf die Lieferung der Satelliten sowie mit deren Start und Betrieb verbundene Services bezieht. Das spätere vertragliche Gesamtvolumen beläuft sich voraussichtlich auf mehr als USD 300 Mio. Außerdem beabsichtigt die OHB SE ca. USD 25 Mio. in die Gesellschaft SpaceLink Corp. zu investieren. Entsprechende Gespräche zu beiden Vorgängen sind bereits so weit fortgeschritten, das die entsprechenden Konditionen voraussichtlich in der kommenden Woche rechtlich fixiert werden.

Kontakt

OHB SE
Investor Relations
Manfred-Fuchs-Platz 2-4
28359 Bremen
Tel +49 421-2020 7200
Fax +49 421-2020 613
E-Mail ir@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421-2020-7200
Fax: +49 421-2020-613
E-Mail: ir@ohb.de

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49 421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de