Pressemitteilung

OHB trägt durch Investment in Constellr zur Sicherstellung der globalen Versorgung mit Nahrungsmitteln bei

Start-up plant Satellitenkonstellation zur Überwachung des Wasserbedarfs und der Wasserverfügbarkeit für jedes Feld auf der Erde

Bremen/Freiburg, 03. November 2022. OHB hat seine Partnerschaft mit dem Deeptech-Startup Constellr durch eine Kapitalbeteiligung der strategischen Beteiligungsgesellschaft OHB Venture Capital GmbH im Rahmen der jüngsten Finanzierungsrunde gefestigt. Unter der Führung von Lakestar und VSquared wurden von verschiedenen Investoren insgesamt 10 Millionen Euro für Constellr zur Verfügung gestellt. Mit dem frischen Kapital wird Constellr weiter darauf hinarbeiten, die weltweite Nahrungsmittelversorgung trotz der Herausforderungen durch den Klimawandel und die stetig wachsende Weltbevölkerung sicherzustellen. Zu diesem Zweck plant das Unternehmen den Start einer Konstellation von Mikrosatelliten, die den Wasserbedarf von Nutzpflanzen vom Weltraum aus präzise messen können. Um die gewonnenen Daten einer möglichst großen Gruppe von Nutzern zugänglich zu machen, soll eine cloudbasierte Datenplattform entwickelt werden. OHB unterstützt Constellr bei diesem Vorhaben nicht nur finanziell, sondern ist auch an der Entwicklung der Thermal-Infrarot-Nutzlasten für die Satellitenkonstellation und an der Definition weiterer Anwendungsmöglichkeiten für die gewonnenen Daten beteiligt.

Der Klimawandel und eine stetig wachsende Weltbevölkerung: Landwirtschaft unter Druck

Der Klimawandel und die stetig wachsende Weltbevölkerung stellen die landwirtschaftliche Produktion weltweit vor immer größere Herausforderungen. Wasser wird zu einer immer knapperen Ressource und zum Schutz der Natur wird der Einsatz von Düngemitteln zunehmend reguliert. Infolgedessen leiden Nutzpflanzen häufig unter Trockenstress und Nährstoffmangel.

Monitoring von Ackerflächen aus dem Weltraum

Um betroffene Anbauflächen frühzeitig zu identifizieren, plant Constellr den Aufbau einer Satellitenkonstellation, mit der der Wassergehalt von Kulturpflanzen mit thermischen Infrarotkameras anhand der Blatttemperatur aus dem Weltraum bestimmt werden kann. Der Vorteil von Messungen aus dem Weltraum ist, dass sehr große Flächen in kurzer Zeit erfasst werden können. Die Daten lassen sich leicht zu Karten zusammenstellen, die einen gezielten Einsatz von künstlicher Bewässerung ermöglichen und so kostbares Wasser sparen.

„Wir stehen voll und ganz hinter der Mission, die Constellr umsetzen will. OHB hat schon in der Anfangsphase der Idee eng mit den Gründern des Unternehmens zusammengearbeitet und wir freuen uns sehr, dass wir das Team weiterhin unterstützen können, nicht nur bei der Finanzierung, sondern auch bei der technischen Entwicklung", sagt Egbert Jan van der Veen, Geschäftsführer von OHB Venture Capital.

Max Gulde, Mitbegründer und CEO von Constellr, fügt hinzu: „Das Team hat unermüdlich gearbeitet, ein Hindernis nach dem anderen aus dem Weg geräumt, die erste Kamera ins All gebracht und Pilotkunden an Bord geholt. Jetzt sind wir unglaublich stolz darauf, mit Partnern zusammenzuarbeiten, die unsere Mission unterstützen wollen: Lakestar, VSquared, FTTF und IQT mit ihrer Expertise in Deeptech, Amathaon, Natural Ventures, EIT Food und Next Humanity für die Landwirtschaft und Seraphim, OHB und Spacebel für den Weltraum. Gemeinsam haben wir gerade die zweite Stufe auf dem Weg zu einem globalen Wasserüberwachungssystem gezündet.“

Über Constellr

Constellr ist ein deutsches Deeptech-Startup aus Freiburg, welches an der Schnittstelle von Fernerkundung und Landwirtschaft agiert. Als Ausgründung der Fraunhofer Gesellschaft für Angewandte Forschung widmet sich Constellr der Unterstützung der globalen Ernährungssicherheit in Zeiten des Klimawandels. Gestützt auf eine proprietäre Weltrauminfrastruktur mit einzigartiger Sensortechnologie bietet Constellr weltweites, präzises und feldgenaues Wassermonitoring und Gesundheitsmonitoring für landwirtschaftliche Nutzpflanzen an.

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49 421 2020 9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Leiterin Investor Relations
Tel: +49 421 2020 7200
E-Mail: ir@ohb.de