Ad-hoc-Meldung nach Art. 17 MAR

OHB SE ändert Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2019 aufgrund von Covid-19

28. April 2020. Vorstand und Aufsichtsrat der OHB SE (Prime Standard, ISIN DE0005936124) werden der Hauptversammlung am 26. Mai 2020 vorschlagen, auf die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019 zu verzichten und den Bilanzgewinn vollständig auf neue Rechnung vorzutragen. Ein entsprechender Beschluss wurde heute während der Aufsichtsratssitzung der OHB SE gefasst. Er erfolgte auf Vorschlag des Vorstandes und weicht von der bisherigen Ankündigung ab. Aufgrund der noch nicht hinreichend genau abschätzbaren Auswirkungen der Covid-19 Krise ist die Vermeidung des Liquiditätsabflusses in Höhe der ursprünglich vorgesehenen Dividendenzahlung von circa EUR 7,5 Mio. eine wichtige Komponente, um flexibel auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können.

Kontakt

OHB SE
Investor Relations
Manfred-Fuchs-Platz 2-4
28359 Bremen
Tel +49 421-2020 7200
Fax +49 421-2020 613
E-Mail ir@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421-2020-7200
Fax: +49 421-2020-613
E-Mail: ir@ohb.de

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49 421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de