Pressemitteilung

#OHBgoesIAC: Heimspiel für OHB auf dem IAC in Bremen

Deutsche Gesellschaft für Luft-und Raumfahrt ehrt OHBs Galileo-Team mit dem Wernher-von-Braun Award

Bremen, 27. September 2018. Der Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB SE präsentiert sich mit seinen internationalen Tochterunternehmen vom 1. bis 5. Oktober auf dem International Astronautical Congress (IAC) in Bremen. Auf dem Wissenschaftskongress mit mehr als 4.500 internationalen Expertinnen und Experten der Raumfahrtbranche in der Messe Bremen ist OHB mit einem eigenen Stand, verschiedenen Vorträgen und Sessions beteiligt. Eine besondere Ehre wird der Unternehmensgruppe mit der Verleihung des „Wernher-von-Braun Team Award“ der Deutschen Gesellschaft für Luft-und Raumfahrt (DGLR) für das OHB-Galileo-Team zuteil.

Messestand steht unter dem Motto Exploration und Science

An ihrem Stand D40 in Halle 5 präsentiert die OHB-Unternehmensgruppe ihre Expertise in der Raumfahrt, der Schwerpunkt liegt dabei auf Exploration und Erdbeobachtung. Das zentrale Ausstellungsstück wird ein Modell des Satelliten für die PLATO-Mission sein. Der Stand besteht aus Inseln zu den unterschiedlichen Satellitenanwendungen des Raumfahrtkonzerns. Zudem präsentiert die OHB-Tochter MT Aerospace ein Ariane 5 Modell sowie Antennen aus ihrem Portfolio.

Am Dienstag, 2. Oktober, lädt OHB ab 15 Uhr mit den weiteren Mitgliedern des „Team Germany“ zum gemeinsamen Empfang auf dem Team Germany Boulevard in die Halle 5 ein. OHB und MT Aerospace sind Partner des „Team Germany“, das die International Astronautical Federation bei der Durchführung des IAC unterstützt.

Mehr als 50 Vorträge aus der OHB-Gruppe auf dem IAC in Bremen

Nach 2003 gastiert der weltgrößte Raumfahrtkongress zum zweiten Mal in Bremen. In diesem Jahr steht die Messe unter dem Motto #InvolvingEveryone. Die OHB-Gruppe will auf dem IAC demonstrieren, wie wichtig die „City of Space“ als Standort für Raumfahrt in Deutschland und der Welt ist. „Für uns ist das Bekenntnis nicht nur des Bremer Senats, sondern auch des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Raumfahrtstandort Deutschland ein ganz wichtiger Hinweis, dass wir uns sowohl mit unseren Satellitensystemen als auch mit dem Zulieferergeschäft in die richtige Richtung entwickeln“, sagt der OHB-Vorstandsvorsitzende Marco Fuchs.

Kolleginnen und Kollegen aus Firmen der OHB-Gruppe werden mit mehr als 50 Vorträgen am IAC teilnehmen, im „Global Networking Forum“ ist OHB mit Themen wie Asteroid-Detektion und Quantentechnologie vertreten. Mit der „OHB Innovation Pitch Challenge“ am Dienstag, 2. Oktober um 14.45 Uhr in der DLR-Halle, sucht OHB Start-ups mit spannenden, neuen Ideen für die Raumfahrt.  

Public Day und freier Eintritt am 3. Oktober / Verleihung des Wernher-von-Braun Award

Am Tag der Deutschen Einheit öffnet der Kongress ab 12 Uhr seine Türen im Rahmen des Public Day für alle raumfahrtinteressierten Besucherinnen und Besucher. Bei OHB steht an diesem Tag einiges auf dem Programm: Ab 11 Uhr werden am OHB-Stand die Gewinner der Ideenwettbewerbe INNOspace Masters, des INNOspace weekends und des OHB SGAC scholarship in einer Session ihre Projekte vorstellen.

Um 16.30 Uhr laden OHB und DGLR in den IAC-Presseraum. Dort ehrt das DGLR das Galileo-Team von OHB mit dem Wernher-von-Braun-Award. Bei der Verleihung durch den DGLR-Präsidenten Rolf Henke werden Marco Fuchs und OHB-Vorstand Ingo Engeln über die Fertigung, den Status und Fähigkeiten des hochmodernen Galileo-Navigationssystems im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation ESA berichten.

Ein weiterer Höhepunkt steht gleich am nächsten Morgen, 4. Oktober, an: Um 9.30 Uhr unterzeichnet Marco Fuchs am Stand der Europäischen Weltraumorganisation ESA den Vertrag zur Wissenschaftsmission PLATO, die die Suche nach Exoplaneten zum Ziel hat.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am OHB-IAC-Stand D40 in Halle 5. Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an pr@ohb.de.

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de