Pressemitteilungen

OHB-Vorstand Fritz Merkle und Astronaut Thomas Reiter eröffnen SIXDAYS BREMEN

Bremer Raumfahrt- und Technologieunternehmen OHB präsentiert sich auf dem Radsport-Ereignis

    Bremen, 11.01.2018. „Den Startschuss für die SIXDAYS BREMEN gemeinsam mit dem ehemaligen Astronauten Thomas Reiter geben zu dürfen, ist für mich so ähnlich, wie den roten Knopf zum Start einer Rakete für einen Flug in den Weltraum zu drücken“, sagt Dr. Fritz Merkle, Mitglied des Vorstandes des Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE. Die Entscheidung, die SIXDAYS am 11. Januar wegen des Raumfahrtjahres 2018 in Bremen von Astronaut Thomas Reiter anschießen zu lassen, bot OHB als einem der führenden Raumfahrtkonzerne Europas eine hervorragende Gelegenheit, sich in diesem Umfeld zu präsentieren. „Die Eröffnung der SIXDAYS fällt auf den Tag, an dem das Bremer Raumfahrtjahr 2018 unter dem Motto „Sternstunden 2018“ eröffnet wird. Dies war auch der Grund, bei dieser überregional bekannten Veranstaltung den Startschuss von einem waschechten Astronauten durchführen zu lassen. Beides stellt ein Umfeld dar, in dem sich ein Unternehmen, das in Bremen gegründet wurde und hier seinen Hauptsitz hat, ideal präsentieren kann. Ich freue mich deshalb sehr, dass OHB die SIXDAYS BREMEN im Rahmen der Start-Zeremonie unterstützen wird“, ergänzt Dr. Merkle, der sich bereits jetzt auf eine weitere Großveranstaltung in Bremen freut, den International Astronautical Congress, IAC 2018. Bei dieser zentralen Veranstaltung für die internationale Raumfahrtbranche werden im Oktober rund 4.000 Fachleute aus der ganzen Welt zu Gast in der „City of Space“ sein.

    „Bei der Raumfahrt sind es immer Teams, die den Erfolg einer Mission sicherstellen. Dabei kommen Wissenschaftler, Raumfahrtagenturen und die Industrie zusammen, übernehmen gemeinsam die Verantwortung und sichern im Team den Erfolg. Da ist für mich kein allzu großer Unterschied zum professionellen Radsport zu finden. In beiden Fällen gilt: Nur im Team ist der Erfolg, der Sieg, gewährleistet“, sagt der OHB-Vorstand weiter. Den Startschuss bei den SIXDAYS geben zu dürfen, sei für ihn persönlich in zweierlei Hinsicht eine Ehre: „Zum einen ist das Bremer Sechstagerennen eine der renommiertesten Veranstaltungen in diesem Bereich. Zum anderen darf ich das auch noch gemeinsam mit meinem langjährigen und hochgeschätzten Raumfahrtkollegen Thomas Reiter tun. Sein Engagement für die Raumfahrt und sein Mut, selbst für mehrere Monate in den Weltraum zu fliegen, habe ich stets sehr bewundert. Wie im Radsport geht es auch in der Raumfahrt darum, einen langen Atem und Geduld für den richtigen Moment zu beweisen„, so Merkle. 

    Über die OHB SE

    OHB SE mit Hauptsitz in Bremen ist das erste börsennotierte Raumfahrt- und Technologieunternehmen Deutschlands. Die 36-jährige Erfahrung im Bereich der Hochtechnologie sowie die Bündelung von Raumfahrt- und Telematikkompetenzen sorgen für eine herausragende Positionierung des Unternehmens als eine der bedeutenden unabhängigen Kräfte in der europäischen Raumfahrt- und Hightech-Industrie. Das Unternehmen ist unter anderem als Hauptauftragnehmer für Entwicklung, Bau und Test von 34 Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo tätig sowie über sein Tochterunternehmen MT Aerospace als größter deutscher Zulieferer zu Ariane 5 und der künftigen Ariane 6 Rakete. Unter anderem werden dafür Strukturbauteile sowie der Oberstufentank geliefert. OHB beschäftigt derzeit weltweit rund 2.400 ‎Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von rund 700 Mio. EUR.

    Kontakt für Medienvertreter:

    Günther Hörbst
    Leiter Unternehmenskommunikation
    Tel: +49-421-2020-9438
    E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

    Kontakt für Investoren und Analysten: 

    Martina Lilienthal
    Tel: +49 421 - 2020-720
    Fax: +49 421 - 2020-613
    E-Mail: ir@ohb.de