Pressemitteilung

OHB präsentiert „Eine große Nachtmusik“ auf dem Musikfest Bremen 2018

Bremen, 22. August 2018. Nicht nur der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der ISS ist ein großer Musikfan, auch 400 Kilometer unter ihm, beim Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB SE, ist die Leidenschaft für Musik tief verwurzelt. Einer der Gründe, warum OHB auch in diesem Jahr die Auftaktveranstaltung „Eine große Nachtmusik“ des 29. Musikfests am Samstag, 25. August 2018 unterstützt. Ein weiterer Grund des Engagements ist die Freundschaft der Firmengründerin Christa Fuchs mit dem Musikfest-Intendanten Prof. Thomas Albert sowie ihre Leidenschaft für klassische Musik. Für Marco Fuchs Vorstandsvorsitzender der OHB SE und Sohn von Christa Fuchs ist Kultur ein klarer Standortfaktor:
„Die Förderung kultureller Veranstaltung an unserem Hauptstandort Bremen liegt uns sehr am Herzen. Kultur ist ein Standortfaktor und das Musikfest Bremen bringt einmal jährlich die musikalische Champions League nach Bremen. Das macht Bremen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer attraktiv. Wir freuen uns über viele begeisterte Klassikfans bei der Eröffnungsveranstaltung.“

Neben Familie Fuchs werden wieder zahlreiche Musikbegeisterte am Eröffnungsabend zu den Konzerten rund um den illuminierten Marktplatz strömen. Zu den drei Startzeiten, jeweils um 19.30 Uhr, 21 Uhr und 22.30 Uhr starten die Konzerte in den neun Spielstätten: Glocke, St. Petri Dom, Obere Rathaushalle, Haus der Bürgerschaft, Haus Schütting, Unser Lieben Frauen Kirche, Innenhof des Atlantic Grand Hotels, des Landgerichts sowie der Nord LB. Musikalisch geht es bei den 27 Konzerten einmal quer durch die Jahrhunderte. Orchesterklänge, Streichquartett oder Jazz – bei der „Großen Nachtmusik“ gibt es für jedes Ohr die passende Musik. Mit dabei sind die Künstler Teodor Currentzis, Jos van Immerseel oder Alessandro Quarta und ihren eigenen Ensembles sowie der Chor Tenebrae, dem Akkordeon-Virtuosen Martynas Levickis, der klassischen Band SPARK oder der Richard Bona Group.
Besucher können sich je nach Geschmack eine musikalische Route zusammenstellen. Wichtig: Ein Konzert davon muss im St. Petri Dom oder in der Glocke stattfinden sowie mindestens ein Konzert an einem der anderen sieben Orte. Die Konzerte haben eine Länge von rund 45 Minuten, so dass genügend Zeit bleibt, den Veranstaltungsort zu wechseln.
Weitere Informationen zu „Eine große Nachtmusik“ gibt es auf https://www.musikfest-bremen.de/programm/eine-grosse-nachtmusik/. Tickets gibt es im Ticket-Service in der Glocke (Tel. 0421 / 33 66 99) und bei allen CTS eventim- und Nordwest Ticket Premium-Vorverkaufsstellen sowie unter www.musikfest-bremen.de.

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de