Pressemitteilung

OHB-Gruppe unterzeichnet Absichtserklärung zur Zusammenarbeit mit Blue Origin

Bremen, 2. Oktober 2018. Die OHB-Gruppe hat heute eine Absichtserklärung für eine zukünftige Zusammenarbeit (Letter of Intent, LOI) mit dem amerikanischen Weltraumunternehmen Blue Origin geschlossen. Das Dokument wurde im Rahmen eines bilateralen Treffens auf dem Internationalen Raumfahrtkongress IAC in Bremen von Dr. Lutz Bertling und Kurt Melching, Vorstandsmitglieder der OHB SE, Hans J. Steininger, Vorstandsvorsitzender von MT Aerospace und Bob Smith, CEO von Blue Origin, unterzeichnet.

Ziel ist es, auszuloten inwieweit OHB, MT Aerospace und Blue Origin über den Atlantik hinweg erweitert zusammenarbeiten können. Die Unternehmen haben sich für eine zukünftigen Blue Moon-Mission zum Mond zusammengeschlossen - Blue Moon ist Blue Origin's Mondlandegerät, das mehrere Tonnen Fracht zum Mond bringen kann. Die Unternehmen planen zudem bei einer Nutzlast an Bord der wiederverwendbaren Orbitalrakete New Glenn von Blue Origin zusammenzuarbeiten. Die Nutzung dieser Systeme und die Wege der Zusammenarbeit werden Gegenstand eingehender Diskussionen im Rahmen dieses transatlantischen Dialogs sein.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Blue Origin einen Dialogpartner gewonnen haben, der sich in den vergangenen Jahren als eines der führenden Unternehmen der Raumfahrtindustrie etabliert hat“, sagt Lutz Bertling. „Wir sind überzeugt, dass die Mischung der jeweiligen Kompetenzen schnell zu konkreten Ansätzen für eine weitergehende Zusammenarbeit führen wird.“

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de