Pressemitteilungen

MT Aerospace mit mechanischen Systemen für ARIANE 6-Startanlagen beauftragt

Paris/Augsburg, 10.10.2016. MT Aerospace AG, eine Tochtergesellschaft des börsennotierten Technologiekonzerns OHB SE (Prime Standard, ISIN: DE0005936124), und die französische Raumfahrtbehörde CNES haben am Freitag, 7. Oktober 2016, einen Vertrag über die Realisierung der Startanlagen für die ARIANE 6 am Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana unterzeichnet.

Der Auftragswert in Höhe von EUR 23 Mio. umfasst die Planung, Lieferung und Inbetriebnahme der mechanischen Systeme für die Startanlagen der zukünftigen Trägerrakete ARIANE 6. Die Übergabe der Anlagen an CNES und ESA ist für Mai 2018 geplant.

MT Aerospace ist maßgeblich an der Entwicklung und Industrialisierung des ARIANE 6-Trägersystems beteiligt. Mit einem Industrieanteil von ca. 10% betreibt die MT Aerospace als "Risk-Share-Partner" und "Cluster Prime" für Metall-Strukturen technische Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit für diese zukünftige Trägerrakete.

“Dieser Auftrag ist für MT Aerospace ein weiteres wichtiges Vorhaben in unserer 40-jährigen Tradition, Bodenanlagen im Europäischen Raumfahrtzentrum für ESA, CNES und Arianespace zu realisieren“, sagt Hans J. Steininger, CEO der MT Aerospace. “Die mechanischen Systeme der ELA4 machen einen bedeutenden Teil der gesamten Bodeninfrastruktur für die ARIANE 6 aus", fügt Hans J. Steininger hinzu.

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de