Pressemitteilung

Klein aber oho! Flexible Reinraum-Miniabdeckung µCAPE® bietet in Reinräumen hoher ISO-Klassen temporären Schutz

Bremen/Oberpfaffenhofen, 13. September 2018. Der kleine Bruder hat was drauf: Die OHB System AG, ein Tochterunternehmen des börsennotierten Raumfahrt- und Technologieunternehmens OHB SE, hat gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut Produktionstechnik und Automatisierung IPA eine flexible mobile und zertifizierte Mini-Reinraumabdeckung konzipiert, die im Reinraum besonders empfindliche Produkte schützt. Das so genannte µCAPE®ist somit die Mini-Variante des CAPE®.

„Um empfindliche Hardware in einem Reinraum hoher Reinheitsklasse zu schützen, wenn an dieser für einen absehbaren Zeitraum nicht direkt gearbeitet wird, oder falls Arbeiten mit Risiko der Kontaminationsübertragung in der Umgebung durchgeführt werden müssen, ist unser µCAPE® bestens geeignet“, sagt Dr. Axel Müller, Cleanliness-Beauftragter der OHB System AG. „Für den schnellen, gesicherten Schutz von Produkt oder Messequipment im Reinraum wird eine zertifizierte und platzsparende Lösung benötigt“, sagt Axel Müller. 

Bei der Entwicklung des µCAPE® konnte das Team von der Expertise, Messtechnik und Qualifikation des großen Bruders CAPE®, ein flexibler zertifizierter Textilreinraum, profitieren. Zusammen mit dem OHB-Kooperationspartner Fraunhofer IPA in Stuttgart wurde ein Prototyp entwickelt. Nach längeren Materialmessungen wurde eine faltbare stabile Einhausung aus Reinstfolie realisiert, die nach Kundenvorgaben gefertigt wird. Durch die Handhabung beim Anbringen sowie den gemessenen Kontaminationsreduktionen (Abdeckschutz gegenüber partikularer und molekularer externer Verschmutzung) stelle das µCAPE® eine gut dokumentierte und zertifizierte Lösung dar, sagt Dr. Axel Müller.

Den Nutzern ist es mit dem µCAPE® möglich, Hardware auf einer Fläche von etwa 5 x 5 cm² bis 1 x 1 m² in kürzester Zeit zu schützen und die Schutzeinrichtung in greifbarer Nähe zu lagern. Neben der Raumfahrtindustrie sehen OHB und IPA auch bei der Pharma-, Optik-, Lebensmittel-, Medizin- und Halbleiterindustrie einen potentiellen Bedarf, wann immer Hardware oder Messequipment durch dokumentierte Maßnahmen gegenüber Auftraggebern oder Qualitätssicherung zu sichern ist.

Bewährungsprobe erfolgreich bestanden

Am OHB-Raumfahrtzentrum „Optik und Wissenschaft“ in Oberpfaffenhofen wurde das µCAPE® Anfang 2018 zum ersten Mal in einem der ISO5-Reinräume eingesetzt. „Das System hat nicht nur voll überzeugt, es zeigte uns zudem auch weitere Einsatzmöglichkeiten und Erweiterungen auf“, sagt Dr. Müller, und ergänzt:  „µCAPE® wurde vom IPA extrem professionell umgesetzt. Innerhalb der Projekte von OHB zählt das µCAPE®mehr und mehr zu einem Standard. Kontaminationsbelastungen können hierbei realistischer abgeschätzt und reduziert werden, was den Aufwand reduziert und die geforderte Performance verbessert. Risiken und Zeitschätzungen in normalen Tätigkeiten sowie in Sondertätigkeiten werden durch diese Standardlösung und deren Verfügbarkeit minimiert.“

Bei Interesse am Erwerb des µCAPE®   können sich Interessenten mit der OHB System AG oder dem IPA Fraunhofer in Stuttgart in Verbindung setzen.
Informationen zum großen Bruder CAPE® entnehmen Sie bitte unserer Pressemeldung vom 6.2.2018:

https://www.ohb.de/de/news/kooperation-zwischen-ohb-und-fraunhofer-ipa/

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de