Pressemitteilungen

Hochspannung bei OHB

Mit Automatisierungs- und Prozessleittechniksystemen ist der Raumfahrtkonzern seit 45 Jahren ein verlässlicher Partner der Deutschen Bahn und jetzt für das Lieferantenprädikat in der Kategorie Infrastruktur nominiert

    17. September 2018, Oberpfaffenhofen. High-Tech-Lösungen aus der Raumfahrt und Bahnstrom-Schaltanlagen passen bei der OHB System AG, einer Tochter des Raumfahrtkonzerns OHB SE, bestens zusammen. Denn seit nunmehr 45 Jahren sorgt der Bereich Prozessleittechnik (PCS) erfolgreich für die reibungslose und zuverlässige Überwachung und Steuerung der elektrischen Traktionsenergieversorgung für die Züge auf dem gesamten Streckennetz der Deutschen Bahn (DB). Jetzt wurde die OHB System AG für das DB-Lieferantenprädikat in der Kategorie Infrastruktur nominiert. Mit diesem Preis werden auf der InnoTrans 2018 (18. bis 21. September 2018), der weltweiten Leitmesse für Verkehrstechnik, die besten Lieferanten der Deutschen Bahn ausgezeichnet. Damit honoriert die Deutsche Bahn Unternehmen, die sich im Wettbewerb in ihrem Marktsegment durchgesetzt haben. „Wir sind sehr stolz, dass unsere langjährige Arbeit mit  dieser Nominierung eine besondere Bedeutung bekommt. In der Kategorie Infrastruktur sind nur drei von rund 4000 Firmen nominiert“, sagt Siegfried Melzer, Direktor Prozessleittechnik bei der OHB System AG.  

    Wie wichtig die Prozessleittechnik für die Deutsche Bahn ist, fasst Siegfried Melzer zusammen: „Unser 38-köpfiges Team der Industriesparte PCS beliefert von Oberpfaffenhofen aus die Deutsche Bahn und trägt damit zum  reibungslosen Bahnbetrieb bei.“ Durch Automatisierung und Digitalisierung konnte OHB die Zuverlässigkeit der Versorgung in den vergangenen Jahren stetig verbessern. Denn an die Verfügbarkeit des engmaschigen Oberleitungsnetzes werden aufgrund der hohen Frequentierung durch Züge immer höhere Anforderungen gestellt. „PCS hat sich auf die Automatisierung der Bahnstromversorgung spezialisiert. Die hierfür benötigten Systeme werden von uns entwickelt, gefertigt, installiert und über den kompletten Lebenszyklus hinweg gewartet. Im Zuge der technologischen Weiterentwicklung in der Sekundärtechnik werden wir in Zukunft verstärkt die anspruchsvolle Aufgabe des Systemintegrators war nehmen. Durch minimale Betriebskosten tragen wir einen wichtigen Teil  zur Wettbewerbsfähigkeit von Fern- und Nahverkehr bei“, ergänzt Siegfried Melzer.

    Die OHB System AG bietet in der Prozessleittechnik ein durchgängiges Portfolio für Automatisierung und Steuerung anspruchsvoller Prozesse in der Bahninfrastruktur. Dazu zählt die Stationsleittechnik für 16,7 Hz Bahnstromversorgung, die zentrale Überwachung der hochverfügbaren Telekommunikation zwischen Leitstellen und elektrischen Betriebsmitteln über VPN und Mobilfunk, sowie Kommunikations- und  IT-Security-Lösungen im Umfeld der Prozessleittechnik. „Wir überwachen und warten zahlreiche Kommunikationssysteme, die für die Steuerung der Stromversorgung der Deutschen Bahn von großer Wichtigkeit sind. Darüber hinaus haben wir das Weitverkehrsnetz der DB Energie mit zentral verwalteten Firewall-Systemen ausgestattet und halten diese immer auf dem aktuellen Stand“, sagt Matthias Wunderskirchner, Leiter der Abteilung Consulting & Projekte Kommunikation bei PCS.

    Kontakt für Medienvertreter:

    Günther Hörbst
    Leiter Unternehmenskommunikation
    Tel: +49-421-2020-9438
    E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

    Kontakt für Investoren und Analysten: 

    Martina Lilienthal
    Tel: +49 421 - 2020-720
    Fax: +49 421 - 2020-613
    E-Mail: ir@ohb.de