Pressemitteilungen

Erfolgreicher Start: ExoMars auf dem Weg zum Roten Planeten

Die erste der beiden von der ESA und Roskosmos gemeinsam durchgeführten Marsmissionen hat gestern ihre siebenmonatige Reise zum Roten Planeten begonnen, wo sie sich den noch ungelösten Rätseln von dessen Atmosphäre widmen wird, die auf eine aktuelle geologische oder gar biologische Tätigkeit hinweisen könnten. Das gestern Abend um 22.29 Uhr MEZ vom Raumfahrtkontrollzentrum der ESA in Darmstadt empfangene Signal des Raumfahrzeugs bestätigte dessen erfolgreichen Start und einwandfreien Zustand.

Der Start des Spurengasorbiters und des Eintritts-, Abstiegs- und Landedemonstrators Schiaparelli erfolgte bereits gestern Morgen um 10.31 Uhr MEZ vom kasachischen Baikonur aus an Bord eines von der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos betriebenen Proton-M-Trägers. Nach der Abtrennung der ersten und zweiten Stufe des Proton-Trägers wurde die Nutzlastverkleidung abgeworfen. Die dritte Stufe wurde knapp 10 Minuten nach dem Start abgetrennt. 
Die Breeze-M-Oberstufe mit ExoMars an Bord führte anschließend vier Zündungen durch, bevor um 21.13 Uhr MEZ die Abtrennung des Raumfahrzeugs erfolgte. Die Solarpaneele wurden inzwischen ebenfalls ausgefahren und der Orbiter befindet sich nun auf seiner Flugbahn in Richtung Mars.

Der Spurengasorbiter (TGO) und Schiaparelli fliegen gemeinsam zum Mars, bevor am 16. Oktober in einer Entfernung von 900 000 km vom Roten Planeten ihre Trennung erfolgt. Am 19. Oktober soll Schiaparelli in die Marsatmosphäre eintreten und innerhalb von knapp sechs Minuten die Oberfläche erreichen.

Weitere Informationen zu ExoMars auf: www.esa.int

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de