Pressemitteilung

100. Countdown für europäische Trägerrakete ARIANE 5

Augsburg, 26. September 2018. Das Augsburger Raumfahrtunternehmen MT Aerospace, ein Tochterunternehmen des Technologiekonzerns OHB SE, feiert heute mit der Belegschaft, den einhundertsten Start der ARIANE 5 vom Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana. Mit diesem Jubiläums-Start ist ein wichtiger Meilenstein für die europäische Raumfahrt gelegt. Bei ARIANE 5 handelt es sich um ein ESA Programm, bei dem die ArianeGroup industrieller Hauptauftraggeber ist. Der Technologiekonzern MT Aerospace kann sich der Öffentlichkeit stolz als wichtiger Partner für die erfolgreiche Entwicklung der Arianespace-Rakete präsentieren.

Seit ihrem ersten Start 1996 stellt die ARIANE 5 die bisher zuverlässigste, leistungsfähigste und erfolgreichste Rakete dar. MT Aerospace in Augsburg ist als wichtiger Produktionsstandort für den Bau großer Raketenkomponenten der ARIANE 5 zuständig und trägt somit maßgeblich zum bedeutenden Erfolg des Projekts bei. Umso erfreulicher ist es für das Raumfahrtunternehmen, dass die Rakete nun zum einhundertsten Mal die Startanlage in Kourou verlässt.

Hans J. Steininger, CEO der MT Aerospace, blickt am heutigen Tag stolz zurück: „Am Bau der Ariane-Raketen sind wir seit der ersten Stunde im Jahr 1973 beteiligt. Unsere Arbeitsanteile konnten wir seither stetig steigern.“ Dank hoher Ansprüche und stetiger Weiterentwicklung wurden die Produktionsvorgänge im Unternehmen verbessert und konnten so mit Hilfe eines neu entwickelten Schweiß-Boosters deutlich zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Rakete ARIANE 5 beitragen. Aus diesem Grund beauftragte ArianeGroup das Raumfahrtunternehmen auch mit der Produktion von Bauteilen für die Nachfolgeraketen ARIANE 6. Damit schafft es MT Aerospace den europäischen Zugang zum All auch weiterhin zu sichern.

Kontakt:

Nivart Holsworth// PR & Communication // Tel.: +49 821 505 1033 // E-Mail: pr@mt-aerospace.de

Kontakt für Medienvertreter:

Günther Hörbst
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49-421-2020-9438
E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de

Kontakt für Investoren und Analysten: 

Martina Lilienthal
Tel: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ir@ohb.de