Mit Mut und Leidenschaft in die Antarktis - und in den Orbit

OHB fördert das Projekt Antarktis der drei Bremer Tim, Michael und Dennis

 

OHB Redaktionsteam
Veröffentlicht am
von OHB Redaktionsteam, OHB SE

Pioniergeist erfordert Mut. Eine Eigenschaft, mit der die OHB-Firmengründer Manfred (†) und Christa Fuchs – und später auch Sohn Marco Fuchs - einen Traum verwirklicht haben. Heute ist der Raumfahrtkonzern OHB eine der bedeutenden unabhängigen Kräfte in der europäischen Raumfahrt- und Hightech-Industrie. Manfred Fuchs war vor rund 37 Jahren der Einzige in der Fachwelt, der davon überzeugt war, dass man bei verbesserter Technologie und Leistung, Satelliten möglichst klein und damit kostengünstig anbieten kann. Den Mut, sich nicht von ihrem Ziel abbringen zu lassen, haben Tim, Michael und Dennis bewiesen. Die drei jungen Abenteurer aus Bremen und Bremerhaven haben ihren Traum wahr werden lassen und sind mit einem Expeditionsschiff in die Antarktis gefahren, um über ihre Reise einen Film zu drehen. Michael Ginzburg erzählt im Interview über das Abenteuer Antarktis und warum es sich lohnt für seinen Traum zu kämpfen.

Warum ausgerechnet die Antarktis?


Michael Ginzburg: Die Antarktis ist für uns eine Metapher für etwas schwer Erreichbares und der Weg dahin der Beweis, dass man mit einer Prise Mut, seinen Traum erreichen kann. Daher war sie das perfekte Ziel für uns. Der Film „Projekt: Antarktis“ ist für uns ein Plädoyer für den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.


Wie kamt ihr nun auf die Idee, diesen Film zu machen?


Ginzburg: Wir haben andauernd gehört „Mach doch lieber was Vernünftiges“. Als Fotograf und Filmemacher arbeiten, das ist halt für viele Menschen nicht „vernünftig“. Aber wir wollten uns einen Lebenstraum erfüllen und dazu gehört auch unser eigener Film über diese Reise.

Eure Reise, das Equipment und die Produktion habt ihr von Sponsorengeldern bezahlt?


Ginzburg: Dieser Traum konnte nur dank der Sponsorengelder wahr werden. Und dafür sind wir sehr dankbar. Wir danken auch OHB für die Unterstützung unseres Traums.

„Jeder hat seine eigene Antarktis – was ist deine?“ heißt es auf eurer Webseite. Ein Aufruf zum Nachdenken an die Zuschauer?


Ginzburg: Definitiv. Jeder Mensch hat seinen Traum. Und dieser kann wahr werden. Wir möchten mit unserem Film zeigen, dass man alles schaffen kann, wenn man will.

Als Bremer/Bremerhavener steckt bei euch doch sicherlich auch eine ganze Menge Lokalpatriotismus in dem Film?


Ginzburg: Klar. Die Hansestadt Bremen und auch Bremerhaven stehen seit jeher für Abenteuergeist, Wagemut und Durchhaltevermögen. Genau das möchten wir in unserem Film auch aufzeigen. Daher finden wir, dass OHB als Sponsor ausgezeichnet zu unserer Mentalität passt. Denn die Geschichte von OHB entspricht diesen Eigenschaften – und, OHB bekennt sich zum Standort Bremen.

Die Kinotour läuft bereits. Wo können wir den Film sehen?


Ginzburg: Wo der Film aktuell läuft, teilen wir immer aktuell auf unserer Facebookseite mit.

Einen Vorgeschmack gibt es im Filmtrailer: