Projekt: Environmental Mapping und Analysis Program (EnMAP)

Unternehmen: OHB System AG, Standort München

EnMAP steht für den deutschen hyperspektralen Erdbeobachtungssatelliten mit mehr als 200 Messkanälen im Spektralbereich zwischen 420 und 2.450 nm. Ein innovatives Instrumentenkonzept ermöglicht die anspruchsvollen optischen Leistungsdaten. Für globale Abdeckung und kurze Beobachtungswiederholzeiten sorgt das agile Satellitensystem mit optimierten Schwenkwinkeln bei 30 km Streifenbreite und 30 m Bodenauflösung. Die Datenauswertung erfolgt durch Klassifikation der quasi-kontinuierlichen Spektren zur qualitativ hochwertigen Bestimmung von Ökosystemparametern und verbesserten Modellierung von bio-/geo- sphärischen Prozessen. Dabei bilden wissenschaftliche Anwendungen die Grundlage zur Vorbereitung künftiger kommerzieller Nutzung und operationeller Dienstleistungen.

Partner:
DLR Raumfahrtmanagement (Auftraggeber),
GFZ (Wissenschaftliche Leitung),
DLR-GSOC/-DFD (Bodensegment),
OHB System, Standort Bremen (Satellitenbus),
weitgehende deutsche Industriebeteiligung
für Subsysteme